Toni Sender Herausgegeben von: Gisela Brinker-Gabler Autobiographie einer deutschen Rebellin


Übersetzt von: Brigitte Stein
Autobiographie einer deutschen Rebellin
 

Toni Sender Herausgegeben von: Gisela Brinker-Gabler Autobiographie einer deutschen Rebellin


Übersetzt von: Brigitte Stein
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Diese sehr lesbar und flüssig geschriebene Autobiographie von Toni Sender, die sich nie in Nebensächlichkeiten verliert, ist ein ebenso spannender wie informativer Bericht über das turbulente politische Leben in der Weimarer Republik aus der Sicht einer engagierten Frau, die sich auf einem Gebiet profilierte, das auch heute noch nicht als selbstverständliche »Frauensache« gilt.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-596-30708-1
lieferbar

334 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Jana Stieler

+
Eva Neiss
»Lotte Lenya und das Lied des Lebens«
  • Roger Willemsen
»Willemsens Jahreszeiten«
  • Roger Willemsen
»Unterwegs«
  • Philippe Sands
»Die Rattenlinie – ein Nazi auf der Flucht«
  • Katja Ebstein

+
Uwe Baumann
»Das ganze Leben ist Begegnung«
  • »Wenn der Schnee ans Fenster fällt«
  • »Neue Rundschau 2020/3«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«

Über Toni Sender

Ihre Lebensgeschichte weist Toni Sender (1888–1964) als eine ungewöhnlich mutige und energische Persönlichkeit aus. Schon mit sechzehn befreite sie sich aus der Abhängigkeit ihres wohlhabenden Elternhauses und engagierte sich bald in der Arbeiterbewegung, seit 1910 in Paris. Nach dem Kriegsausbruch kehrte sie nach Deutschland zurück, agitierte gegen die Kriegspolitik, nahm 1915 an dem internationalen Antikriegskongreß der sozialistischen Frauen ...

Mehr über Toni Sender

Gisela Brinker-Gabler, Professorin für Vergleichende Literaturwissenschaft an der Binghamton University im US-Bundesstaat New York, studierte Germanistik, Philosophie und Pädagogik in Köln und promovierte 1973.

Mehr über Gisela Brinker-Gabler

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €