FISCHER Tor

FISCHER Tor

Im Programmbereich FISCHER Tor erscheinen seit August 2016 deutschsprachige und internationale Bestseller aus dem Bereich der phantastischen Literatur. Zu den Autor*innen gehören beispielsweise Dietmar Dath, Andreas Eschbach, Bernhard Hennen, Kai Meyer, Jenny-Mai Nuyen sowie Ernest Cline, Jay Kristoff, Ursula K. Le Guin, H. P. Lovecraft, Philip Reeve, Matt Ruff, John Scalzi und V.E. Schwab.

Der Name FISCHER Tor bezieht sich auf den New Yorker Schwesternverlag Tor Books, eine weltbekannte Traditionsmarke für Science Fiction und Fantasy, unter dessen Dach seit 1980 Autoren wie Orson Scott Card, George R. R. Martin, Phillip K. Dick, Terry Goodkind und Brandon Sanderson veröffentlicht werden. Wie das Vorbild zielt FISCHER Tor auf ein breites Publikum. Mit einem thematisch vielfältigen Programm werden nicht nur eingeschworene Science-Fiction- und Fantasy-Fans angesprochen, sondern auch Genre-Neulinge und experimentierfreudige Leser*innen aller Art. Im Unterschied zu FISCHER FJB und FISCHER Sauerländer (auch dort erscheinen seit Jahren erfolgreich Fantasy-Titel) richten sich die Bücher von FISCHER Tor vor allem an erwachsene Leser*innen. Die Büroräume des Verlags befinden sich in Berlin-Mitte, in unmittelbarer Nähe zur Fischerinsel.

Tor Online

Tor Online ist die meistbesuchte Website für Science-Fiction- und Fantasy-Literatur in Deutschland. Tor Online liefert Inhalte, die alle Fantasy- und Science-Fiction-Leser*innen interessieren: Neben Kurzgeschichten, Autoreninterviews, wöchentlichen Kolumnen, Reviews und Features bietet die Seite Neues und Wissenswertes aus allen Bereichen der Pop- und Nerdkultur: Games, Filme, Comics und Serien. Außerdem können sich User*innen ihre eigenen Profile anlegen, an Gewinnspielen teilnehmen oder unseren monatlichen Newsletter abonnieren: www.tor-online.de.

Zur Verlagsgeschichte

Zum Verlagsprogramm