Ilse Aichinger

Ilse Aichinger

Ilse Aichinger wurde am 1. November 1921 in Wien geboren. 1948 veröffentlichte sie ihren Roman über die Kriegszeit in Wien, »Die größere Hoffnung«, und ihre ersten berühmten Geschichten. Für ihren Roman, ihre Gedichte, Hörspiele und Prosastücke, die in viele Sprachen übersetzt wurden, erhielt sie zahlreiche literarische Auszeichnungen, u. a. 1952 den Preis der Gruppe 47, 1982 den Petrarca-Preis, 1983 den Franz-Kafka-Preis, 1995 den Österreichischen Staatspreis für Literatur und 2015 den Großen Kunstpreis des Landes Salzburg. Ilse Aichinger starb am 11. November 2016 im Alter von 95 Jahren.

Unglaubwürdige Reisen Unglaubwürdige Reisen
Zuletzt erschienen

Unglaubwürdige Reisen

Ilse Aichinger definiert die Reise und das Reisejournal neu: In...

Mehr erfahren
Aufruf zum Mißtrauen Aufruf zum Mißtrauen
Erscheint demnächst

Aufruf zum Mißtrauen

Zum 100. Geburtstag: Die verstreuten, weitgehend unbekannten Publikationen Ilse Aichingers...

Mehr erfahren

Serien von Ilse Aichinger

Alle Bücher von Ilse Aichinger

Alle Bücher