Fritz Breithaupt Der Ich-Effekt des Geldes

Zur Geschichte einer Legitimationsfigur

Der Ich-Effekt des Geldes
 

Fritz Breithaupt Der Ich-Effekt des Geldes

Zur Geschichte einer Legitimationsfigur

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Genau bedacht sind »Ich« und »Geld« rätselhafte Phänomene. Denn beide bezeichnen etwas Instabiles, Flüchtiges. Um diese Schwäche zu überwinden, sind sie eine Symbiose eingegangen. Diese muss jedoch verleugnet werden, damit das »Ich« seine Eigenständigkeit behaupten und das »Geld« seine Objektivität wahren kann: Dies ist die originelle These von Fritz Breithaupt, die eine neue und überraschende Perspektive auf die Moderne Welt und ihren Individualisierungszwang wirft. Entfaltet wird sie in einem Buch, welches den Leser mit großer Leichtigkeit durch zahlreiche Beispiele der Literatur, Philosophie, Wirtschafts- und Kulturgeschichte von 1770 bis heute führt.



Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Taschenbuch

Preis € (D) 12,95 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-18059-2
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Kulturwissenschaften

  • Bernd Stiegler
»Reisender Stillstand«
  • Aristoteles
»Nikomachische Ethik«
  • Arthur Schopenhauer
»Aphorismen zur Lebensweisheit«
  • Jean Starobinski
»Rousseau«
  • Albrecht Koschorke
»Die Heilige Familie und ihre Folgen«
  • Holger Zaborowski
»Eine Frage von Irre und Schuld?«
  • Hanno Rauterberg
»Und das ist Kunst?!«
  • Hayden White
»Metahistory«
  • Thorstein Veblen
»Theorie der feinen Leute«
  • »»Es ist schon ein eigenartiges Schreiben ...««
  • Isaiah Berlin
»Freiheit«
  • »»Allein das Zögern ist human««

Sachbuch

  • Carol Bolt
»Liebe. Das Buch der Antworten«
  • Christopher Bird

+
Peter Tompkins
»Das geheime Leben der Pflanzen«
  • Katharina Schmidt
»Das 'F' in Montag steht für Freude«
  • Katharina Schmidt
»Entspannt reisen - Mein Ausmalbuch für den Urlaub«
  • Anja Rützel
»Saturday Night Biber«
  • Chantal Louis
»Ommas Glück«
  • Wolfgang Schivelbusch
»Das verzehrende Leben der Dinge«
  • Eustachius Graf Pilati von Thassul zu Daxberg
»Etikette-Plaudereien«
  • Bernd Stiegler
»Reisender Stillstand«
  • Maren Kruth
»Winterzauber«
  • Thomas Hauschild
»Weihnachtsmann«
  • Dominic Wilcox
»Tassenventilator und andere absolut verrückte Weltverbesserungen«

Über Fritz Breithaupt

Fritz Breithaupt, geboren 1967, lehrt deutsche und vergleichende Literaturwissenschaft an der Indiana University in Bloomington (USA). Zu seinen Publikationen gehören neben der Monographie »Jenseits der Bilder. Goethes Politik der Wahrnehmung« zahlreiche Beiträge zur Literatur seit dem achtzehnten Jahrhundert, zur Geschichte der Psychologie und neuerdings zur Empathie. Er ist Gründungsdirektor eines EU Centers of Excellence an der Indiana ...

Mehr über Fritz Breithaupt

Fritz Breithaupt
Foto: privat

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €