Ahmad Mansour

Klartext zur Integration

Gegen falsche Toleranz und Panikmache

Klartext zur Integration
 

Ahmad Mansour

Klartext zur Integration

Gegen falsche Toleranz und Panikmache

voraussichtlich ab dem 22. August 2018 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Wir müssen offen miteinander reden, sonst spielen wir den Rechten in die Hände.«
Ahmad Mansour

Eine der drängendsten Aufgaben unserer Gesellschaft ist Integration. Doch kein Thema polarisiert stärker. Staat und Gesellschaft stehen dieser Aufgabe bisher planlos gegenüber, es mangelt an konkreten Konzepten, einer unvoreingenommenen, sachlichen Debatte und langfristigen Plänen.
Der Psychologe und Bestsellerautor Ahmad Mansour, selbst muslimischer Immigrant, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit den Problemen und Chancen von Integration. Er reiste durch ganz Deutschland, besuchte Haftanstalten, Schulen und Flüchtlingsunterkünfte und sprach mit Politikern, Lehrern und Sozialarbeitern. So hat er wie niemand sonst erfahren, wie Zusammenleben funktionieren und woran es scheitern kann. Ohne falsche Rücksichtnahme spricht er offen an, in welchen gesellschaftlichen Bereichen Veränderungen nötig sind, wo die Politik oder jeder Einzelne gefragt ist und welche Werte unverhandelbar sind. Mansour macht unmissverständlich klar, dass wir alle umdenken müssen – ein eindrücklicher Appell.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover Preis € (D) 20,00 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-397387-7
voraussichtlich ab dem 22. August 2018 im Buchhandel

304 Seiten, geb. mit Schutzumschlag
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Allgemeines Sachbuch

  • Barton Gellman
»Edward Snowden und die dunkle Geschichte der Überwachungsindustrie seit 9/11«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Remo H. Largo
»Das passende Leben«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Andreas Bernard
»Das Diktat des Hashtags«
  • Harald Welzer
»Welzer wundert sich«
  • Gerhard Hirschfeld

+
Gerd Krumeich
»Deutschland im Ersten Weltkrieg«
  • Andreas Rödder
»Wer hat Angst vor Deutschland?«
  • Sabine Hossenfelder
»Das hässliche Universum«

Sachbuch

  • Barton Gellman
»Edward Snowden und die dunkle Geschichte der Überwachungsindustrie seit 9/11«
  • »Migration föderal«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Britt Collins
»Tabor, die kleine Straßenkatze«

Über Ahmad Mansour

Ahmad Mansour, geboren 1976, ist arabischer Israeli und lebt seit 2004 in Berlin. Er ist Diplom-Psychologe und arbeitet für Projekte gegen Extremismus, zum Beispiel begleitet er Familien von radikalisierten Jugendlichen, Aussteiger und verurteilte Terroristen. Zudem engagiert er sich unermüdlich gegen Antisemitismus. 2015 erschien sein Bestseller »Generation Allah. Warum wir im Kampf gegen religiösen Extremismus umdenken müssen«. Zum Thema ...

Mehr über Ahmad MansourZur Autoren-Webseite

Ahmad Mansour
Foto: Heike Steinweg

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €