Mary Beard Kleopatras Nase

Neue Begegnungen mit der Alten Geschichte

Kleopatras Nase
 

Mary Beard Kleopatras Nase

Neue Begegnungen mit der Alten Geschichte

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die international bekannte Althistorikerin Mary Beard hat uns schon in »SPQR«, der großen Geschichte des Römischen Reichs, die Welt der Antike so nah gebracht wie nie zuvor. Auch in »Kleopatras Nase« unterhält sie mit erstaunlichen Geschichten aus dem alten Griechenland und Rom, deckt Irrtümer auf und zerstört Mythen. In kurzweiligen und unterhaltsamen Essays schildert sie unbekannte Details aus dem Alltagsleben von Sklaven, Soldaten, Frauen und Kindern. Wir erfahren, worüber die Griechen lachten und ob Alexander den Beinamen »der Große« wirklich verdient, warum die Asterix-Comics so erfolgreich sind und die Ruinen Pompejis zum Hotspot für Touristen wurden. An Beispielen von Sappho bis zu Julius Cäsar, von der unbekannten griechischen Sklavin bis zum römischen Senator behandelt Mary Beard grundlegende Fragen und zentrale Momente der Alten Geschichte. So zeigt sie, wie gegenwärtig die Antike immer noch ist.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Ursula Blank-Sangmeister

Preis € (D) 26,00 | € (A) 26,80
ISBN: 978-3-10-397217-7
lieferbar

384 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Mary Beard [...] vertritt ihre Thesen mit Eloquenz und glasklarem Stil. Das macht ihre Bücher nicht nur sachlich interessant, sie sind wunderbares Lesefutter obendrein.«
Edwin Baumgartner, Wiener Zeitung, 27.06.2017

»Gepaart mit ihrem ungeheuren Wissen und einem federleicht-klaren Stil macht diese wissenschaftliche Skepsis die Rezensionen von Mary Beard zu einer großartig erhellenden Lektüre.«
Kathrin Meier-Rust, NZZ am Sonntag, 24.09.2017

»Indem Beard die Gedanken- und Lebenswelt von damals aufleben lässt, macht sie aus Mythen Menschen, die uns näher sind, als wir dachten.«
NZZ Geschichte, 01.10.2017



Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Daniel Beer
»Das Totenhaus«
  • Lyndal Roper
»Der Mensch Martin Luther«
  • Mary Beard
»SPQR«
  • Simon Sebag Montefiore
»Die Romanows«
  • »Alfred Rosenberg«
  • Ernst Klee
»Auschwitz – Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde«
  • Henk Schulte Nordholt
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 12«
  • Dirk van Laak
»Alles im Fluss«
  • David Gugerli
»Wie die Welt in den Computer kam«
  • Slavko Goldstein
»1941 – Das Jahr, das nicht vergeht«
  • Svenja Goltermann
»Opfer – Die Wahrnehmung von Krieg und Gewalt in der Moderne«
  • Angelika Franz
»Tutanchamun«

Sachbuch

  • Barton Gellman
»Edward Snowden und die dunkle Geschichte der Überwachungsindustrie seit 9/11«
  • »Migration föderal«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Britt Collins
»Tabor, die kleine Straßenkatze«

Über Mary Beard

Mary Beard lehrt an der Cambridge University Alte Geschichte. Sie gilt in der angelsächsischen Welt als die bekannteste lebende Althistorikerin und zugleich als eine der streitbarsten. Immer wieder schaltet sie sich in aktuelle Debatten ein. Sie ist Herausgeberin des Bereichs Altertumswissenschaften für das »Times Literary Supplement« sowie Autorin und Moderatorin der berühmten BBC-Serie ›Meet the Romans‹. Für ihre große Geschichte ...

Mehr über Mary Beard

Mary Beard
Foto: Lion TV

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €