Susanne Kaloff Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend

Ein befreiendes Experiment

Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend
 

Susanne Kaloff Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend

Ein befreiendes Experiment

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

***Selbst Scheißtage sind nüchtern besser!***

Susanne Kaloff trinkt keinen Alkohol mehr. Warum? Nicht weil ihr Doktor besorgt dazu riet, sondern weil sie freiwillig rausfinden wollte, wie dieses launenhafte Leben eigentlich nüchtern schmeckt, wie sich Stimmungen ohne Betäubung und Situationen ohne Verstärker anfühlen. Vor allem aber wollte sie dringend wissen: Wer bin ich eigentlich ohne einen Drink an meiner Seite? Wie überlebt man Langeweile, Unsicherheit, Stress, Kummer, Dates, Feiern und Paris ohne Wein, Bier, Gin Tonic oder Champagner? Wie ist es, emotionale Fallgruben bei glasklarem Verstand zu erleben? Sie nutzt die trockene Zeit, um vergangene Abstürze, blamable Kapriolen und abgebrochene Absätze aufzudecken und sich Gedanken über die Rolle von Alkohol in unserer Gesellschaft zumachen. Warum trinken wir eigentlich alle? Nach einem siebenmonatigen Selbstversuch, etlichen Krisen und schwindelerregender Ekstase fand sie viele Antworten - und zu sich selbst.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-10-490587-7
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Die Lifestylejournalistin Susanne Kaloff hat ein kluges Buch über den Verzicht auf Alkohol geschrieben.«
Jenny Hoch, DIE ZEIT, 12.05.2018

»Seit ich Susannes Buch gelesen habe, entscheide ich viel bewusster.«
Julia Kunkelmann, InStyle, 23.04.2018

»Klingt unterhaltsam. Und zu lesen sind die 252 Seiten auch sehr gut.«
Yvonne Weiß, Hamburger Abendblatt, 21.03.2018

»Es liest sich wunderbar, es hat eine schöne Sprache und [...] es gibt im besten Fall Erkenntnisgewinn.«
Susanne Fröhlich, Mitteldeutscher Rundfunk, 08.02.2018



Buchtipps

Populäre Sachbücher

  • Pankaj Mishra
»Die Krise der modernen Männlichkeit (AT)«
  • Jorge Bucay
»Das Buch vom Glücklichsein«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Weisheit«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Dieter Schoss

+
 Eckstein
»Eckstein - Um die Ecke gedacht 25«
  • Meredith May
»Der Honigbus«
  • Urban Wiesing
»Heilswissenschaft«
  • Susanne Kaloff
»Nüchtern betrachtet war's betrunken nicht so berauschend«
  • »Wie schön, dass du da bist! Deine ersten Jahre«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Begegnung«
  • Jorge Bucay
»Selbstbestimmt leben«
  • Yvonne Mouhlen
»DANKE, EXFREUND! Jetzt weiß ich, was ich NICHT will!«

Über Susanne Kaloff

Susanne Kaloff schreibt als Lifestyle- und Stilautorin unter anderem für »Welt am Sonntag«, »Emotion«, »Myself«, »refinery29« und »Madame«. Sie ist seit sechs Jahren wöchentliche Kolumnistin der »Grazia« und Expertin für die sinnlichen Dinge des Lebens (Essen, Trinken, Liebe, Mode, Beauty). Sie reist um die Welt, um Hotels, Shops, Bars, Yoga-Spots und Menschen zu erkunden, und besuchte Winetastings, die Kellereien der berühmtesten Champagnermarken und Events, bei denen der Crémant floss, als wäre er Wasser. Susanne Kaloff lebt in Hamburg.

Mehr über Susanne Kaloff

Susanne Kaloff
(c) Hanna Schumi / FOXYCHEEKS

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €