Rameaus Neffe
 

Denis Diderot

Rameaus Neffe

Ein Dialog

Roman
Taschenbuch
Originalsprache: Französisch
Übersetzer: Johann Wolfgang von Goethe
Preis € (D) 7,50 | € (A) 7,80
ISBN: 978-3-596-90129-6
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

Roman
160 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-90129-6
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Rameaus Neffe«
Rameaus Neffe
Preis € (D) 2,99
ISBN: 978-3-10-400014-5

Inhalt

›Rameaus Neffe‹ ist einer der wildesten und subversivsten Texte der europäischen Aufklärung. Wer immer heute nach ›westlichen Werten‹ Ausschau hält, kann sich an Diderots philosophischem Dialog klarmachen, dass gerade der Zweifel an festen Werten und die schonungslose Kritik an der eigenen Gesellschaft zum Kostbarsten der europäischen Kultur gehören. Da Diderots skandalöses Werk zuerst nur als Abschrift aus der Petersburger Eremitage kursierte und dabei in die Hände Johann Wolfgang Goethes gelangte, wurde es auch in Frankreich zuerst durch Goethes Übersetzung bekannt.

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.

Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.



Über Denis Diderot

Denis Diderot, einer der bedeutendsten Vertreter der französischen Aufklärung, wurde am 5. Oktober 1713 in Langres/Haut-Marne in Frankreich geboren. Gegen den elterlichen Willen entschied er sich für eine Schriftstellerexistenz. Ab 1746 übersetzte er Ephraim Chambers englische Enzyklopädie, die er mit d'Alembert zu einem Unternehmen von epochaler Bedeutung erweiterte. 1749 wurde er wegen der Verbreitung atheistischer Ideen inhaftiert. 1773 reiste er auf Einladung Katharinas II. nach Russland. Diderot war nicht nur ein überaus vielseitiger Philosoph und Schriftsteller, sondern auch Musiker. Er starb am 30. Juli 1784 in Paris.

Mehr über Denis Diderot

Mehr zu diesem Buch


hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €