Simon Stålenhag The Electric State

Ein illustrierter Roman

Originalsprache: Schwedisch
Übersetzt von: Stefan Pluschkat
The Electric State
 

Simon Stålenhag The Electric State

Ein illustrierter Roman

Originalsprache: Schwedisch
Übersetzt von: Stefan Pluschkat
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine Reise bis ans Ende der Welt … und darüber hinaus – Simon Stålenhag verbindet in seinem illustrierten Roman eine gefühlvolle Erzählung mit visionärer Science-Fiction-Kunst.

Nach einem Drohnenkrieg hat sich Amerika in einen postapokalyptischen Friedhof verwandelt: Wie fremdgesteuert streifen die Menschen durch ein zerfallendes Land. Und während die alte Welt stirbt, erhebt sich etwas Neues aus den Ruinen, das noch keinen Namen hat.

Mitten durch das Chaos bahnt sich eine junge Frau mit ihrem Roboter einen Weg nach Westen. Sie will zu ihrem Bruder, der in einem kleinen Nest am Pazifischen Ozean hilflos an das Virtual-Reality-Netz angeschlossen ist, das sich wie eine Seuche ausgebreitet hat und die Menschen versklavt. Sie unternimmt eine einsame Reise durch die Überreste unserer Zivilisation.

Für Leser von Ernest Cline, Margaret Atwood, Cormac McCarthy und Fans von »Black Mirror« und phantastischen Graphic Novels.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 34,00 | € (A) 35,00
ISBN: 978-3-596-70379-1
lieferbar

144 Seiten,
FISCHER Tor
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Großartig geschrieben, kongenial illustriert«
Kai Jürgens, diezukunft.de, 13.03.2020

»Melancholischer Retrofuturismus, seltsam vertraut, zugleich bizarr und schlüssig.«
Mac Life, 23.02.2020

»Die Bilder werfen ein Kopfkino an, das man in der Nacht noch in seinen Träumen sieht. [...] atemberaubend.«
Björn Gabel, Goslarsche Zeitung, 18.01.2020

»Sein markanter Strich macht Stålenhags Retrofuturismus zu einem bildgewaltigen Erlebnis, das sofort Geschichten im Kopf entstehen lässt.«
Sonja Stöhr, phantastisch!, 15.01.2020

»Simon Stålenhag verbindet eine gefühlvolle Erzählung mit visionären Bildtableaus.«
Alexandra Turner, Matador, 20.12.2019

»Stålenhag gelingt es meisterlich, das im Text Geschilderte in unheimlich realistischen Bildern [...] detailreich festzuhalten.«
Angelo Algieri, Melodie und Rhythmus, 14.12.2019

»ein wahres Kunstwerk«
Thorsten Lustmann, Landeszeitung Lüneburger Heide (Das Magazin), 14.12.2019

»Äußerst gelungenes Erzählexperiment!«
Christian Schlüter, Berliner Zeitung, 07.12.2019

»Stimmungsvolles Roadmovie durch ein apokalyptisches Amerika. [...] Die Geschichte [...] fesselt schon für sich allein.«
kulturnews, 28.11.2019

»atemberaubend«
Der Standard, 16.11.2019



Buchtipps

Science Fiction

  • Andreas Eschbach
»Perry Rhodan - Das größte Abenteuer«
  • Britta Sabbag
»Love Show«
  • Philip K. Dick
»Die Clans des Alpha-Mondes«
  • John Ironmonger
»Der Wal und das Ende der Welt«
  • Simon Stålenhag
»Tales from the Loop«
  • Philip K. Dick
»Der galaktische Topfheiler«
  • Neal Shusterman
»Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten«
  • Ally Condie
»Rivergold«
  • Frank Schätzing
»Die Tyrannei des Schmetterlings«
  • Philip K. Dick
»Blade Runner«
  • Becky Chambers
»Unter uns die Nacht«
  • Cecelia Ahern
»Flawed – Wie perfekt willst du sein?«

Über Simon Stålenhag

Simon Stålenhag (geboren 1984) ist schwedischer Autor, Künstler und Musiker. Berühmt geworden ist er mit seinen hyperrealistischen Bildern, die oft eine retrofuturistische Variante der schwedischen Landschaft zeigen. Der »Guardian« zählte sein Buch »Tales from the Loop« (neben Kafkas »Der Prozess« und Atwoods »Der Report der Magd«) zu den zehn besten Dystopien.

Mehr über Simon Stålenhag

Simon Stålenhag
© privat

Mehr zu diesem Buch

Zu tor-online.de
0 Artikel  0 €