Aktuelles

Charlotte Gneuß wird Stadtschreiberin in Dresden

Gneuß_Magazin
Es ist bereits öffentlich, aber nicht weniger erfreulich: 2024 wird Charlotte Gneuß Dresdner Stadtschreiberin. 
 
Sie selbst sagt: „Ich glaube, ich habe mich selten so sehr gefreut wie über diesen Anruf. Dresden ist der Ort, den meine Eltern vor dem Mauerfall verlassen haben, und mir kommt es vor, als hätte ich ganz persönlich dort etwas verloren, das ich nun suchen muss. Das Amt der Stadtschreiberin zu Dresden unterstützt mich jetzt bei dieser Suche, und gibt ihr einen Halt, eine Form. Ich bin von ganzem Herzen dankbar."
 
Auch in Dresden freut man sich: „Frau Gneuß repräsentiert eine inspirierende Kombination aus persönlichem Engagement für soziale Gerechtigkeit und einem tiefen Verständnis für Geschichte und Gegenwart. Ihr Aufenthalt als Stadtschreiberin in Dresden wird zweifellos einen bedeutenden Beitrag zur kulturellen Bereicherung und Reflexion Dresdens darstellen.“
 
Zur Jury gehörten in diesem Jahr Michael Bittner, Franziska Gerstenberg, Annett Groh, Karin Großmann, Axel Helbig, Claudia Zachow und Stephan Hoffmann. 
 
Wir gratulieren der Autorin von Herzen. 

Charlotte Gneuß wurde 1992 in Ludwigsburg geboren, nachdem ihre Eltern die DDR verlassen hatten. Sie studierte Soziale Arbeit in Dresden, literarisches Schreiben in Leipzig und szenisches Schreiben in Berlin. Sie ist Gastautorin von »ZEIT Online«, Gewinnerin des Leonhard-Frank-Stipendiums für neue Dramatik und Herausgeberin der Anthologie »Glückwunsch«, die bei Hanser Berlin ...

Zur Autorin