Lesung und Gespräch

Lesung mit Senthuran Varatharajah bei literaTurm

Im Rahmen des Festivals "literaTurm"

  • Moderation: Christian Metz
  • Frankfurt
  • 01.07.2022
  • 16:00 Uhr
  • 12,00 € (regulär), 6,00 € (ermäßigt)

Diese Literatur ist eine Herausforderung, Zumutung, Offenbarung. Radikal in der Form wie im Inhalt. Senthuran Varatharajah verquickt in fragmentarischen und elliptischen Sentenzen die Tat des Kannibalen von Rotenburg mit einer Geschichte von maßloser, alles verschlingender Liebe. Rot (Hunger) (S. Fischer) ist eine Studie der Obsession von lyrischer sowie philosophischer Qualität. „Ein heftiger Text“, so Rezensentin Lisa Kreißler im NDR. „Nicht, weil er auf die Gier nach Grausamkeit beim Leser setzt, sondern weil er sich traut, die Grausamkeit ins Visier der poetischen Sprache zu nehmen.“

Hinweis: Heike Geißler musste ihre Teilnahme an der Veranstaltung leider absagen.

In Kooperation mit DLA Piper UK LLP

Senthuran Varatharajah wurde für sein Debüt Vor der Zunahme der Zeichen (S. Fischer) unter anderem mit dem Förderpreis zum Bremer Literaturpreis und dem Förderpreis zum Adelbert-von-Chamisso-Preis ausgezeichnet. Rot (Hunger) ist sein zweiter Roman.
Christian Metz ist Literaturkritiker und Professor für Neuere Deutsche Literatur an der RWTH Aachen. 2020 erhielt er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Ebenfalls 2020 erschien seine Studie Kitzel. Genealogie einer menschlichen Empfindung (S. Fischer).

Weitere Infos

Veranstaltungsort

DLA Piper / Maintor WINX
Neue Mainzer Landstraße 6-10 / 26. Stock
60311 Frankfurt

Tickets

  • Veranstalter Kulturamt Frankfurt
  • Preise Eintritt: 12,00 € (regulär), 6,00 € (ermäßigt)