Charles Bukowski Fuck Machine

Stories

Fuck Machine
 

Charles Bukowski Fuck Machine

Stories

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Ich mochte die Welt nicht, aber in ruhigen und beschaulichen Augenblicken konnte man sie fast verstehen.« Charles Bukowski

Charles Bukowskis Stories sind aggressiv, grausam und obszön, aber auch außerordentlich witzig. Sie schildern brutal realistisch die Kehrseite des American Dream, so wie er sich in den Slums, Absteigen, Bars, Hurenhäusern und Schlachthöfen abspielt.



Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Wulf Teichmann

Preis € (D) 10,00 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-90511-9
lieferbar

128 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes' Buch der Fälle«
  • Jane Austen
»Gefühl und Vernunft«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«
  • Charles Bukowski
»Keinem schlägt die Stunde«
  • Gottfried Keller
»Das große Lesebuch«
  • »Ich liebe meinen Garten«
  • »Blumenzauber«
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Gustave Flaubert

+
Maxime du Camp
»Über Felder und Strände«

Über Charles Bukowski

Charles Bukowski, geboren am 16. August 1920 in Andernach bei Koblenz, wuchs während der Wirtschaftskrise in Los Angeles auf. Schon als Kind ein Außenseiter, fand er früh Halt bei Alkohol und Literatur. Unzählige schlechtbezahlte Jobs und ein Leben in billigen Absteigen, erste Short Story mit 24, lebensgefährliche Magenblutung mit 35. Erst mit 50 Jahren konnte er vom Schreiben leben, wurde auch in Deutschland Kultautor. Seit seinem Tod am 9. März ...

Mehr über Charles Bukowski

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €