Ruth Schweikert

Erdnüsse. Totschlagen

Erdnüsse. Totschlagen
 

Ruth Schweikert

Erdnüsse. Totschlagen

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Das vielgerühmte literarische Debüt von Ruth Schweikert

Ein Kind ertrinkt bei einer Paddeltour auf der Lahn. Zu spät versucht die genervte Mutter ihm zu helfen. Diese Gefühlskälte bestimmt viele der Frauenfiguren in Ruth Schweikerts Erzählungen. Immer wieder geht es um unglückliche junge Frauen, die um sich selbst kreisen und die in der Kindheit erfahrene Trostlosigkeit weitergeben … Sieben meisterhafte Erzählungen über Mütter und Töchter, über Kindheit und Familie und die Kälte unseres Alltags.



Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Taschenbuch Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-03619-6
lieferbar

160 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»New York machen wir das nächste Mal«
  • Henning Ahrens
»Glantz und Gloria«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Thomas Brussig
»Beste Absichten«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Feridun Zaimoglu
»Evangelio«
  • Jan Wagner
»Der verschlossene Raum«
  • Clemens Meyer
»Die stillen Trabanten«
  • Benjamin Lebert
»Die Dunkelheit zwischen den Sternen«
  • Silvia Bovenschen
»Sarahs Gesetz«
  • Bernd Schroeder
»Warten auf Goebbels«
  • Flake
»Heute hat die Welt Geburtstag«

Über Ruth Schweikert

Ruth Schweikert wurde 1964 in Lörrach geboren und ist in der Schweiz aufgewachsen. Heute lebt sie mit ihrer Familie in Zürich und ist als Schriftstellerin und Theaterautorin tätig. 1994 debütierte sie mit dem vielbeachteten Erzählungsband ›Erdnüsse. Totschlagen‹, es folgten die Romane ›Augen zu‹ (1998), ›Ohio‹ (2005) und ›Wie wir älter werden‹ (2015). Für ihre Arbeit wurde sie u.a. beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb mit dem Bertelsmann-Stipendium (1994), mit dem Preis der Schweizerischen Schillerstiftung (1999), als Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim (2015) und mit dem Solothurner Literaturpreis (2016) ausgezeichnet.

Literaturpreise:

Solothurner Literaturpreis 2016
Stadtschreiberin von Bergen-Enkheim 2015
Preis der Schweizerischen Schillerstiftung 1999
Ehrengaben der Stadt und des Kantons Zürich 1998 für Augen zu
Bertelsmann-Stipendium beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb

Mehr über Ruth Schweikert

Ruth Schweikert
Foto: Andreas Labes

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Zur Umfrage
0 Artikel  0 €