Tim Weiner FBI

Die wahre Geschichte einer legendären Organisation

FBI
 

Tim Weiner FBI

Die wahre Geschichte einer legendären Organisation

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Hervorragend recherchiert, mitreißend erzählt: die dunkle Geschichte des FBI

Wie bereits in seinem Weltbestseller ›CIA‹ schreibt der zweifache Pulitzer-Preisträger Tim Weiner mit »FBI« die Geschichte einer legendären und mächtigen Organisation neu. Sein glänzend recherchiertes und spannend geschriebenes Buch, das u.a. auf bislang unbekannten Quellen basiert, erhellt auf eindrucksvolle Weise die dunklen Seiten der amerikanischen Geschichte und stellt die Machenschaften des FBI in einen profunden politischen Kontext. Ein Buch packender als ein Thriller.

»Eine brillante Reportage über eine der schillerndsten Institutionen der USA.«
Deutschlandradio Kultur

»Und wieder zeigt sich Weiner als ein Meister des thrillerhaften Sachbuchs. Selten dürfte so fundiert und spannend zugleich das System der amerikanischen Geheimdienste beschrieben worden sein wie hier.«
Neue Zürcher Zeitung

»So altertümlich es klingen mag: ›FBI. Die wahre Geschichte einer legendären Organisation‹ ist eine Sittengeschichte des zwanzigsten Jahrhunderts. Ein spannendes Sachbuch, das ohne jede Hysterie darlegt, was in den letzten gut 120 Jahren falsch gelaufen ist und warum.«
Krimi-Couch.de

»Weiners größtes Verdienst […] ist, dass er alle Intrigen und Aktionen sorgfältig in ihren politisch-historischen Kontext einbettet und nie aus den Augen verliert, dass zur Demokratie auch die Spannung zwischen bürgerlicher Freiheit und nationaler Sicherheit gehört. Und es verschlägt einem beim Lesen mancher alten Politikersprüche den Atem, sie klingen wie von heute.«
Deutschlandradio Kultur



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book
Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Christa Prummer-Lehmair, Sonja Schuhmacher, Rita Seuß

Preis € (D) 11,99
ISBN: 978-3-10-400783-0
lieferbar

704 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Weiners größtes Verdienst […] ist, dass er alle Intrigen und Aktionen sorgfältig in ihren politisch-historischen Kontext einbettet«
Pieke Biermann, Deutschlandradio Kultur, 06.07.2012

»Eine brillante Reportage über eine der schillerndsten Institutionen der USA.«
Deutschlandradio Kultur, 01.07.2012

»in flüssiger Sprache, gut lesbar, fast schon unterhaltend […] ein empfehlenswertes, nachdenklich stimmendes und spannendes Buch.«
Michael Hochgeschwender, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.04.2012

»Hervorragend recherchiert und spannend geschrieben […] eine ebenso wichtige wie lesenswerte Geschichte des FBI«
Ulrich Kersten, Der Tagesspiegel, 02.04.2012

»Weiner spielt geschickt mit den Mythen und Verschwörungstheorien […]. Aber er bedient sie nur bedingt. Und genau das macht die Lektüre so interessant.«
Katja Ridderbusch, Deutschlandfunk (Andruck), 19.03.2012

»Dieses sehr detaillierte, sehr kleinteilig gemachte Sachbuch ›FBI‹ ist wie ein großer Jahrhundertroman. Nur wesentlich nüchterner.«
Jan Drees, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE (Plan B), 08.03.2012

»Tim Weiner ist es gelungen, ein Sachbuch zu schreiben, das sich liest wie ein Kriminalroman mit Schurken, Intriganten, ehrbaren Polizisten und korrupten Politikern.«
Manfred Behrens, 3sat (Kulturzeit), 17.02.2012



Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • Jared Diamond
»Krise«
  • Bernard Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Frank Partnoy

+
Rupert Younger
»Das Aktivisten-Manifest«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Emmanuelle Pirotte
»Heute leben wir«
  • Andreas Petersen
»Die Moskauer«
  • Daniel Beer
»Das Totenhaus«
  • Mary Beard
»SPQR«
  • Lyndal Roper
»Der Mensch Martin Luther«
  • Simon Sebag Montefiore
»Die Romanows«

Über Tim Weiner

Tim Weiner war lange Journalist bei der »New York Times« und gilt als einer der intimsten Kenner des amerikanischen Geheimdienstsystems. Der Watergate-Skandal gab seinerzeit den Ausschlag für seinen Wunsch, investigativer Journalist zu werden. Für seine Reportagen und seine Berichterstattung über das geheime »National Security Program«, das die CIA gemeinsam mit dem Pentagon heimlich ins Leben gerufen hatte, erhielt er zwei Pulitzer-Preise. Er ...

Mehr über Tim Weiner

Tim Weiner
Foto: Jörg Steinmetz

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €