Slavoj Žižek Was ist ein Ereignis?

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Karen Genschow
Was ist ein Ereignis?
 

Slavoj Žižek Was ist ein Ereignis?

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Karen Genschow
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

WAS PASSIERT WIRKLICH, WENN ETWAS GESCHIEHT?

Was ist ein Ereignis? In seinem neuen Buch erkundet der international gefeierte Philosoph und Kulturkritiker Slavoj Žižek diese alte Frage, indem er Unterscheidungen trifft: Zunächst betrachtet er das Ereignis als Rahmung, als Sturz und als Aufklärung. Dann unterscheidet Žižek drei Ereignisse in der Philosophie: die Wahrheit, das Selbst, das Universale. Und schließlich spricht er über drei Ereignisse in der Psychoanalyse: das Reale, das Symbolische, das Imaginäre. Von Platon über den Buddhismus bis Shakespeare, Wagner, Chesterton, Hegel und natürlich Lacan legt Žižek das Wesen des Ereignisses frei, um schließlich die zentralen Umrisse einer Antwort auf die alles entscheidende Frage zu skizzieren: Was ist ein politisches Ereignis? Ein provokanter und unterhaltsamer Trip in die Philosophie, ein echter Žižek.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book

Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-403131-6
lieferbar

208 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»er nimmt die vorgestellten Denk- und Wissenschaftssysteme beim Wort und zwingt sie zu einer Konsequenz, die ihnen selbst nicht unbedingt bewusst zu sein scheinen«
Fritz Göttler, Süddeutsche Zeitung, 10.11.2014

»Es ist diese unnachahmliche Mischung aus analytischer Kraft und dialektischem Denken, die Žižek selbst immer wieder zum Ereignis macht.«
Ingo Arend, Deutschlandradio Kultur (Lesart), 30.10.2014

»ein echtes Ereignis«
Arno Frank, taz, 07.10.2014



Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Yann Martel

+
Jörg Maurer

+
Thorsten Nagelschmidt

+
Lori Nelson Spielman

+
Peter Prange

+
Daniel Speck

+
Lize Spit

+
Ilija Trojanow

+
Klaus-Peter Wolf

+
Alain de Botton

+
Marion Brasch

+
Laetitia Colombani

+
Jennifer Egan

+
Orkun Ertener

+
Mark Forsyth

+
Hélène Gestern

+
Valentin Groebner
»Lob der guten Buchhandlung«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Naoko Abe
»Hanami«

Über Slavoj Žižek

Slavoj Žižek, geboren 1949, ist Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturkritiker. Er lehrt Philosophie an der Universität von Ljubljana in Slowenien und an der European Graduate School in Saas-Fee und ist derzeit International Director am Birkbeck Institute for the Humanities in London. Seine zahlreichen Bücher sind in über 20 Sprachen übersetzt. Im S. Fischer Verlag sind zuletzt erschienen »Wie ein Dieb im Tageslicht. ...

Mehr über Slavoj Žižek

Slavoj Žižek
© Christian Sinibaldi / eyevine / laif

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €