Sergej Lebedew Der Himmel auf ihren Schultern

Der Himmel auf ihren Schultern
 

Sergej Lebedew Der Himmel auf ihren Schultern

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ein dunkles Geheimnis schweißt sie zusammen - Enkel und Großvater sind unzertrennlich. Doch dann stirbt der Großvater. Der Enkel reist in dessen Vergangenheit und findet nördlich des Polarkreises eine grausame Wahrheit. Im stalinistischen Russland war der Großvater Kommandant eines Gefangenenlagers. Wie konnte er all die Jahre mit dieser Last auf seinen Schultern leben? Rettete ihn seine tiefe Liebe zum Enkel? In einer kraftvoll poetischen Sprache erzählt Lededew von Russlands Hölle, einem Ort, an dem das Leben endet und das Sterben ewig weitergeht.
Die neue Stimme aus Russland - dieser packende Roman brennt sich tief in die Seele ein.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

E-Book
Originalsprache: Russisch
Übersetzt von: Franziska Zwerg

Preis € (D) 13,99
ISBN: 978-3-10-402028-0
lieferbar

FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Lebedews Prosa lebt von präzisen Bildern und der enormen Beobachtungsgabe des Autors. Die Sprache ist die größte Stärke dieses Romans«
Carmen Eller, Spiegel Online, 06.05.2013

»Ein außergewöhnliches, sprachmächtiges Debüt.«
Christine Hamel, Westdeutscher Rundfunk, WDR 3, 09.04.2013

»Lebedew wählt einen poetischen, zuweilen etwas metapherntrunkenen Weg – aber einen durchaus überzeugenden.«
Ulrich Rüdenauer, Süddeutsche Zeitung, 07.09.2013

»Es sind symbolisch aufgeladene, kathartische Bilder des Grauens, deren sprachliche Schönheit kaum zu ertragen ist. Überhaupt schwelgt der Roman in einer poetischen Sprache«
Sabine Berking, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 19.04.2013

»Ein wichtiges Buch voll poetischer Beschreibungen und unvergesslicher Bilder darüber, wo sich Russland derzeit befindet. Es erzählt von Russlands trügerischem Versuch, die dunkle Vergangenheit zu verstehen.«
Jack. F. Matlock, jr., ehemaliger US-Botschafter der Sowjetunion,

»Ein außerordentliches Buch, das den Leser in die trostlosen russischen Landschaften des Nordens entführt und Geheimnisse des schrecklichen Erbes der Sowjetischen Gulags lüftet.«
Celestine Bohlen, The New York Times

»›Der Himmel auf ihren Schultern‹ erzählt die Geschichte eines Mannes, der sich auf die Reise in die frostige Wahrheit begibt, die tief in der russischen Erinnerung begraben liegt.«
Foreword Reviews



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Georges-Arthur Goldschmidt
»Ein Wiederkommen«
  • Colson Whitehead
»Zone One«
  • Anne Carson
»Rot«
  • Patrick Leigh Fermor
»Rumeli«
  • Khaled Hosseini
»Drachenläufer«
  • Javier Marías
»Berta Isla«
  • Violaine Huisman
»Die Entflohene«
  • Peter Carey
»Das schnellste Rennen ihres Lebens«
  • Orhan Pamuk
»Die rothaarige Frau«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Trauer«

Über Sergej Lebedew

Für »Kronos‘ Kinder« hat Sergej Lebedew in den Archiven von Halle und Berlin seine deutschen Wurzeln recherchiert. Lebedew arbeitete nach dem Studium der Geologie als Journalist. Gegenstand seiner Romane sind für den 1981 Geborenen die russische Vergangenheit, insbesondere die Stalin-Zeit mit ihren Folgen für das moderne Russland. Lebedew lebt in Berlin.

Mehr über Sergej Lebedew

Sergej Lebedew
Foto: (c) James Hill/laif

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €