Keri Hulme Unter dem Tagmond

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Joachim A. Frank
Unter dem Tagmond
 

Keri Hulme Unter dem Tagmond

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Joachim A. Frank
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Dieses Buch ist beseelt von der Mythen- und Symbolwelt der Maori. Es ist ein heftiges, in mehrfacher Hinsicht verstörendes Buch und spielt in einer entlegenen Gegend an der Küste Neuseelands, einer urwüchsigen, von Stürmen und Regen heimgesuchten Landschaft. Im Zentrum der Geschichte stehen drei Menschen, eine Frau, ein Mann, ein Junge, die eine seltsame Art von Familie bilden, ohne zusammenzugehören, alle drei von ihren eigentlichen Möglichkeiten abgeschnittene, gebrochene Figuren. Zwischen ihnen kommt es in einem schicksalhaften Prozeß der Annäherungen und Mißverständnisse zu einem verzweiflungsvollen Drama widerstreitender Gefühle, und erst nachdem sie alle ihre individuellen Höllen durchmessen haben, finden sie ihre Form des Zusammenlebens, dessen Schilderung freilich mythisch, fast religiös überhöht ist. Keri Hulme hat ein ungewöhnliches, äußerst eindrucksvolles Buch geschrieben über die Verlorenheit des einzelnen.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 9,95 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-10173-3
lieferbar

656 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Jorge Bucay
»Was Märchen über dich erzählen«
  • David Byrne
»Wie Musik wirkt«
  • Ismail Kadare
»Geboren aus Stein«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Roberto Bolaño
»Monsieur Pain«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Christina Dalcher
»Vox«

Über Keri Hulme

Keri Hulme, die 1947 in Christchurch/ Neuseeland geboren wurde und mütterlicherseits Maori-Vorfahren hat, erwarb sich durch ihren 1985 veröffentlichten Erstlingsroman ›Unter dem Tagmond‹ (im Original ›The Bone People‹) internationales Ansehen: der Roman, der von der Mythen- und Symbolwelt der Maori beseelt ist, wurde sogleich mit dem Booker Prize, Englands renommiertestem Literaturpreis, ausgezeichnet. Keri Hulme, die außerdem Erzählungen und ...

Mehr über Keri Hulme

Keri Hulme
Foto: Markus Kirchgessner
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €