Der Zopf
 

Laetitia Colombani Der Zopf

voraussichtlich ab dem 23. Oktober 2019 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der SPIEGEL-Bestseller - Drei Frauen, drei Leben, drei Kontinente – dieselbe Sehnsucht nach Freiheit
Ergreife Dein Glück - überall auf der Welt kannst Du es finden!

Die Lebenswege von Smita, Giulia und Sarah könnten unterschiedlicher nicht sein. In Indien setzt Smita alles daran, damit ihre Tochter lesen und schreiben lernt. In Sizilien entdeckt Giulia nach dem Unfall ihres Vaters, dass das Familienunternehmen, die letzte Perückenfabrik Palermos, ruiniert ist. Und in Montreal soll die erfolgreiche Anwältin Sarah Partnerin der Kanzlei werden, da erfährt sie von ihrer schweren Erkrankung.
Ergreifend und kunstvoll flicht Laetitia Colombani aus den drei außergewöhnlichen Geschichten einen prachtvollen Zopf.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbibliothek
Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Claudia Marquardt

Preis € (D) 12,00 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-596-52266-8
voraussichtlich ab dem 23. Oktober 2019 im Buchhandel

288 Seiten, gebunden
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Mitreißend erzählt […]«
freundin, 18.04.2018

»Drei starke Geschichten, ein spannender Lesestoff.«
Stern, 12.04.2018

»[…] erzählerisch souverän gemacht […] ein echter Pageturner.«
Dorothea Westphal, Deutschlandfunk Kultur, 06.04.2018

»Mit viel Empathie [...], mit fundiertem Lokalkolorit jenseits der Reiseführer und einer unüberhörbaren Portion Gesellschaftskritik flicht […] Colombani die drei Frauenschicksale buchstäblich zu einem Zopf.«
Bettina Ruczynski, Sächsische Zeitung, 31.03.2018

»Ein kraftvolles Buch – eine Feier des Lebens.«
annabelle, 28.03.2018

»Colombani schafft es mit ihrer klaren, leichten Sprache, einem diese unterschiedlichen Charaktere ganz nah zu bringen - mit ihren Beweggründen, ihren Gefühlen
und ihren Ängsten.«
Annkathrin Bornholdt, Norddeutscher Rundfunk, 23.03.2018

»Das Debüt der Französin erinnert uns daran, nie zu vergessen, woran wir glauben.«
Maxi, 08.03.2018

»In ihrem Debüt ›Der Zopf‹ verknüpft die Französin Laetitia Colombani drei starke Frauenporträts mit so federleichten Strichen, dass sich trotz aller Schicksalswidrigkeiten ständig Glücksmomente einstellen.«
Cornelia Camen, BuchMarkt, 06.03.2018



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Christina Dalcher
»Vox«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Karina Sainz Borgo
»Nacht in Caracas«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«

Über Laetitia Colombani

Laetitia Colombani wurde 1975 in Bordeaux geboren, sie ist Filmschauspielerin und Regisseurin. »Der Zopf« ist ihr erster Roman und steht seit Erscheinen auf der SPIEGEL-Bestsellerliste. Die Filmrechte sind bereits vergeben, das Drehbuch hat Laetitia Colombani geschrieben. Die Autorin lebt in Paris.

Mehr über Laetitia Colombani

Laetitia Colombani
(c) Celine Nieszawer/Opale/Leemage/laif


Interview

Laetitia Colombani im Interview, 05.06.2018
Lektorat: Ihr Roman ist eine Hymne auf den Mut aller Frauen, aber zugleich auch ein Appell: Frauen dieser Welt, befreit Euch von ungerechten Machtstrukturen. Was gab den Anstoß für diese Botschaft?
Laetitia Colombani: Mir fiel auf, dass ich die Frauen um mich herum sehr bewundere. Ihren Mut! Es sind starke Frauen, tiefgründige, großzügige und unglaublich belastbare Frauen. Meine Freundinnen sind für mich eine Quelle der Inspiration. Sie im »Zopf« zu würdigen hat sich mir ganz einfach aufgedrängt.

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €