Rachel Joyce Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte
 

Rachel Joyce Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Rachel Joyce zieht uns ins Herz der Zeit.

Die Freunde Byron und James sind elf Jahre alt, als sich alles für immer verändert. Niemand sieht das Mädchen mit dem roten Fahrrad. Nur Byron, der mit seiner schönen Mutter im Wagen sitzt, als der Unfall im dichten Nebel geschieht. Byron weiß sofort: Er darf keinem etwas davon erzählen. Doch in nur zwei Sekunden ist die ganze Welt aus den Fugen geraten, und er braucht James an seiner Seite. Können zwei Sekunden existieren, die es vorher nicht gab? Und wird ihre perfekte Welt jemals wieder in den Takt kommen?

Eine tief berührende Geschichte über Zerbrechlichkeit und Wahrheit, Freundschaft und Liebe und zwei lebenslange Sekunden. Von der Autorin des Weltbestsellers ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Maria Andreas

Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19537-4
lieferbar

432 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Lesen! Weils ans Herz geht.«
Karoline Laarmann, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 21.11.2013

»Vierhundert und ein paar mehr Seiten habe ich in sechs Stunden gelesen. Lesen müssen, denn aufhören wollte ich auf keinen Fall.«
Christine Westermann, WDR Fernsehen (Frau TV), 21.11.2013

»Mit einem beeindruckenden (sprachlichen) Gespür für die leisen Zwischentöne menschlichen Miteinanders schreibt Rachel Joyce einen Roman über die Macht von Vergangenheit und Zeit.«
Literaturen.de, 15.12.2013

»›Das Jahr, das zwei Sekunden brauchte‹ ist ein subtiler und manchmal auch verstörender Roman. […] radikal in seiner Betrachtung menschlichen Scheiterns.«
Brigitte Woman, 1/2014

»sensibles Drama«
Joy, 01.12.2013

»Diesen wunderbaren Roman durchzieht eine lautlose Spannung und bittersüße Melancholie. Er brennt sich in die Herzen der Leser ein.«
Peter M. Hetzel, SAT.1 Frühstücksfernsehen, 18.02.2014

»Das Buch ist eine wunderbare Lektüre, anrührend, dabei auch humorvoll und am Ende mit einer gehörigen Portion Hoffnung gekrönt.«
Margarete von Schwarzkopf, Norddeutscher Rundfunk, NDR 1, 03.12.2013

»Die britische Schriftstellerin Rachel Joyce beweist erneut, dass sie es meisterhaft versteht, großartige Charaktere zu entwickeln.«
Maxi, 1/2014



Buchtipps

Unterhaltung

  • Lisa Keil
»Hin und nicht weg«
  • Jennifer Egan
»Emerald City«
  • Daniel Speck
»Piccola Sicilia«
  • Hiltrud Baier
»Helle Tage, helle Nächte«
  • Ilija Trojanow
»Der Weltensammler«
  • Laura McVeigh
»Als die Träume in den Himmel stiegen«
  • Judith Pinnow
»Die Phantasie der Schildkröte«
  • María Cecilia Barbetta
»Nachtleuchten«
  • Cecelia Ahern
»Frauen, die ihre Stimme erheben. Roar.«
  • Italo Calvino
»Schwierige Liebschaften«
  • »Ich schenk dir ein Lächeln«
  • Elke Vesper
»Verlust und Aufbruch«

Über Rachel Joyce

Menschen mit Worten so zu berühren wie mit Musik, das gelang Rachel Joyce schon in ihrem ersten Beruf als Bühnenschauspielerin und später als Autorin zahlreicher Hörspiele für die BBC. Mit ihren feinfühligen Romanen bewegt sie inzwischen Millionen Leserinnen und Leser weltweit. Ihr Bestseller »Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry« wurde mehrfach ausgezeichnet und u.a. für den Booker-Preis nominiert. Rachel Joyce lebt mit ihrem Mann ...

Mehr über Rachel JoyceZur Autoren-Webseite

Rachel Joyce
Foto: Gaby Gerster

Mehr zu diesem Buch

Video

+
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €